Legionellenschutz für eine Risikogruppe

Eigentümer einer Berliner Seniorenwohnanlage vertrauen LegioNo®

Ältere Menschen gelten aufgrund ihres schwächeren Immunsystems als Risikogruppe für Legionellose-Erkrankungen. In Seniorenwohnanlagen wird daher verstärkt auf einen Legionellenschutz oberhalb des Standards geachtet. In Berlin wollte man sicher gehen und beauftragte PEWO.

LegioNo® 25 für die Seniorenwohnanlage vor der Auslieferung


Leistungen von PEWO

  • Fernwärme-Kompaktstation CAD V32

  • Hauszentrale mit Sicherheitstechnik

  • Verteiler Split

  • Zwei Heizkreise

  • Vier Heizungspufferspeicher (je 500 l)

  • Zwei LegioNo® 25 (200 kW) mit Desinfektionsstrecken (300 l)

Projektdaten (Auszug)

  • Objekt: Seniorenwohnanlage Cunostraße / Friedrichshaller Straße, Berlin

  • Eigentümer: Deutsche Wohnen

  • Betreiber: Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin

  • Projekt PEWO: Erneuerung der Heiz- und TW-Erwärmungsanlage

  • Lieferung: 06/2018

  • Inbetriebnahme: 11/2018

Herausforderungen

  • Platzmangel

  • Knapper Liefertermin

Die beiden Häuser in einer ruhigen Seitenstraße in Berlin-Schmargendorf sehen aus wie normale Wohngebäude aus den 1980er Jahren, doch in ihrem Inneren befinden sich seniorengerechte Klein-Appartements: insgesamt 80 Stück. Es handelt sich um eine städtische Seniorenwohnanlage.

Als dort 2017 die Erneuerung der gemeinsamen Heiz- und Trinkwassererwärmungsanlage anstand, wollte man angesichts des Haftungsrisikos den gesetzlichen Vorgaben zum Legionellenschutz nicht nur formal genügen. Der Auftrag ging an PEWO, weil das Unternehmen das überzeugendste Gesamtkonzept bot. Außerdem vertraute der Eigentümer, die Deutsche Wohnen, PEWO aufgrund der praktischen Erfahrung mit einem Dutzend weiterer Projekte in Berlin. Die Fähigkeit des Unternehmens, aufgrund des modularen Konzepts seiner Anlagen schneller liefern zu können, trug mit zur Entscheidung bei.

Installiert wurden eine Fernwärme-Übergabestation und eine Hauszentrale mit Sicherheitstechnik, die beide Gebäude gemeinsam bedienen, ein Verteiler sowie gebäudespezifisch zwei Trinkwasser-Erwärmungsanlagen vom Typ LegioNo® 25. Von der Projektierung bis zur Inbetriebnahme vergingen weniger als elf Monate – bei nicht ganz einfacher Zuliefersituation für einzelne Komponenten. Seit einem Jahr arbeitet die Anlage ohne Beanstandung.

Kundenbetreuung

Bei Fragen zu Produkten, Anfragen und Auftragsstatus:

+49 3571 4898-300

kundenbetreuung@pewo.de

Werkskundendienst

Technische Hilfestellung für PEWO-Anlagen:

+49 3571 4898-330

werkskundendienst@pewo.de

Ersatzteile

Bei Fragen zu Ersatzteilen und Ersatzteilbestellungen:

+49 3571 4898-332

ersatzteile@pewo.de

Wartung

Bei Fragen zur Wartung:
 

+49 3571 4898-267

wartung@pewo.de


Besuchen Sie uns auch auf