In den dezentralen und zentralen Frischwasserstationen erfolgt die Trinkwassererwärmung unweit der Zapfstelle. Die zentral erzeugte Wärmeenergie wird als Heizwasser über ein Rohrleitungsnetz – bestehend aus Vorlauf und Rücklauf – im Gebäude verteilt. In der Anlage wird kaltes Trinkwasser im Durchflussprinzip in einem Plattenwärmeübertrager auf die gewünschte Warmwassertemperatur erwärmt. Der Verbrauch lässt sich einfach und exakt über integrierte Wärme- und Wasserzähler erfassen. Erfahren Sie mehr zu unseren zentralen und dezentralen Trinkwassersystemen >

Frischwasserstationen im Durchflussprinzip können in allen PEWO Übergabestationen integriert werden und erfüllen sämtliche Verordnungen und Richtlinien der DVGW. Die PEWO Hausanschlussstationen pewoCompact und Wohnungsstationen pewoTherm sind mit den Komponenten der Frischwasserstation ausgestattet. Wärmeübergabestationen > wie die pewoV-max können mit dem Speicherladesystem > auch für die Wärmeversorgung des Trinkwassers eingesetzt werden.

 


Thermostatische Regelung TFS Schnell und komfortabel.

Thermostatische Regelung TFS für gradgenaue, konstante Wassertemperatur. Unabhängig von Vorlauftemperatur und Wasserdruck. Reagiert sofort und zuverlässig. Exklusive PEWO-Entwicklung mit deutlichen Vorteilen gegenüber dem Proportionalmengen-Ventil. Keine beweglichen Teile im Trinkwarmwasser. Minimaler Druckverlust von 0,15 bar - Einsatz von Druckerhöhungsanlagen nicht erforderlich. Robust und wartungsarm.

Weitere Informationen >

0,15 barminimaler Druckverlust

Kundenbetreuung

Bei Fragen zu Produkten, Anfragen und Auftragsstatus:

+49 3571 4898-300

kundenbetreuung@pewo.de

Werkskundendienst

Technische Hilfestellung für PEWO-Anlagen:

+49 3571 4898-330

service@pewo.de

Ersatzteile

Bei Fragen zu Ersatzteilen und Ersatzteilbestellungen:

+49 3571 4898-332

ersatzteile@pewo.de


Besuchen Sie uns auf