Fernwärmestationen

Komplette Bandbreite Für individuelle Anforderungen.

PEWO entwickelt und fertigt objektbezogene Fernwärmestationen in allen Leistungsbereichen. Sie versorgen die Heizung durch direkten oder indirekten Anschluss an das Wärmenetz. Mit dem PEWO-Verteilersystem werden so viele Heizkreise wie benötigt angeschlossen. Das Trinkwasser wird zentral oder dezentral, in jedem Fall aber hygienisch, erwärmt.

Auf Wunsch werden die Anlagen redundant geplant. Parallele Übergabestrecken garantieren so maximale Versorgungssicherheit.

 
Leistung bis mehr als20 MW
 
Nenndruck bisPN 40

Fernwärmekompaktstation pewoCAD M32

Individuell konfigurierbare Fernwärmekompaktstation bis 250 kW.

DN 32, PN 25, 250 kW

pewoCAD H

Individuell konfigurierbare Fernwärmestation bis 40 MW.

DN 200, PN 40, 20.000 kW

pewoCAD S

Dampf-Übergabestation. Individuell konstruierbar. TAB-konform.

DN 200, PN 40, 20.000 kW

pewoCAD V32

Basisstation für die modulare Konfiguration einer Fernwärmekompaktstation. Nennweite DN25, Anschlussleistung bis 250 kW.

DN 32, PN 25, 250 kW

Alle Fernwärmestationen >


Technische Anschlussbedingungen (TAB) An die Bedingungen vor Ort angepasst.

PEWO berät bei der Konzeption spezieller Anlagen und Systeme. Für besondere regionale Anforderungen und Technische Anschlussbedingungen (TAB) von Energieversorgungsunternehmen werden in enger Zusammenarbeit mit den Stadtwerken kundenindividuelle Konzepte erstellt und umgesetzt.

Sämtliche Komponenten und Regler werden nach Kundenpräferenz oder entsprechend der TAB, herstellerunabhängig ausgewählt. Damit ergeben sich beinahe unendlich viele Ausstattungsvarianten. Unsere technischen Planer finden das optimale Zubehör für Ihre Anwendung.

Sämtliche Anschlussvarianten für Heizwasser- und Dampfnetze sind umsetzbar: direkter und indirekter Anschluss an das Wärmenetz, gemischte und ungemischte Heizkreise, Systemtrennung, Einspritzschaltung, Trinkwassererwärmung im Durchfluss-, Speicherlade- oder Speicherprinzip.

Dynamische Rücklauftemperatur Optimierung (DRO®) Im Rücklauf steckt mehr.

Maximale Energieeffizienz in Fernwärmesystemen mit Rücklauftemperaturen zwischen 15-45 °C. Dynamische Einbindung von Zirkulations- und Heizungsrücklauf. Gebäudespezifische Schaltungen.

Weitere Informationen zur Dynamischen Rücklauftemperatur-Optimierung >

Rücklauftemperaturen bis zu15 °C

Verteilerprogramm pewoSplit Flexibel erweiterbar.

Modulare Anlagen, Erweiterung von Funktionen mit passenden Baugruppen. Integrierte Heizkreise, individuell konfigurierbar. Flexible Erweiterung mit Verteilern der pewoSplit-Serie.

pewoSplit R65 3-fach

Heizungsverteiler mit versetzt angeordneten Heizkreisanschlüssen. Für Gebäude bis 200kW Heizleistung. Mit bis zu 3 Anschlussstutzen. Stichmaß 200 mm.

DN 65, PN , 320 kW

pewoSplit H

Heizungsverteiler für Gebäude bis 10MW Heizleistung und mehr. Frei konfigurierbar. Modulare Bauweise. Für Heizung und Trinkwassererwärmung.

DN 200, PN 10, 30.000 kW

pewoSplit C

Kälteverteiler. Frei konfigurierbar. Modulare Bauweise. Für individuelle Kühlungsanforderungen.

DN 200, PN 10, 30.000 kW

pewoSplit QV40 2-fach

Heizungsverteiler 2-fach, thermisch getrennt. Stichmaß der Heizkreisanschlüsse 125 mm.

DN 40, PN 10, 140 kW

Weitere Informationen zu unseren Heizungsverteilern und Kälteverteilern >

Modulbauweise Alles ist planbar.

Anlagenfertigung in Modulbauweise erleichtert die Einbringung am Aufstellort und garantiert einen geringen Montagebedarf. Vorab gekannte Maßen erleichtern die Planung der Baustelle und sorgen für eine reibungslose Einbringung in kurzer Zeit.

Geringes Gewicht der Einzelmodule für einfachen Transport. Sofort anschlussfertig und betriebsbereit.

PEWO Fernwärmestationen in modularer Bauweise

 
Dauerhaft bei130 °C
Kurzfristig bis250 °C

PUR-System Maximale Wärmedämmung.

PEWO dämmt seine Fernwärmestationen mit demselben Material wie die meisten Energieversorger. Unser PUR-Schaum ist besonders temperaturbeständig. Er hält langfristig 130 °C und kurzfristig 250 °C aus. Die Isolierung ist besonders langlebig und formstabil. Mit seinem hohen Dämmwert (Wärmeleitfähigkeit 0,026 W/mxK) übererfüllt dieser Werkstoff die EnEV-Anforderung und DIN EN 12828. Der geschlossenzellige Hartschaumstoff ist FCKW-frei. 

Die Montage mittels selbstrastenden Edelstahl-Federspangen garantiert eine stabile, aber jederzeit lösbare Verbindung. PEWO PUR-Schaum ist absolut wasserabweisend. Bei Leckagen in Rohrverbindungen oder Armaturen, treten selbst kleine Flüssigkeitsmengen sofort aus der Wärmedämmung aus und können so frühzeitig erkannt werden.

Weitere Informationen zur Wärmedämmung von Fernwärmestationen >

Effizienz PEWO regelt das.

Monitoring und Fernwartung gewinnen an Bedeutung. Integrierte Mess-, Steuer- und Regelungstechnik sorgen für Auswertung aller Betriebszustände und genaue Verbrauchsabrechnung. Durch Feinabstimmung von Temperaturkurven mit PEWO Leittechnik gelingt die Absenkung der Betriebskosten. Vielfältige Schnittstellen ermöglichen Einbindung aller Komponenten in die Leittechnik oder in vorhandene Kontrollsysteme.

Mehr Informationen zur Regelung von Fernwärmestationen >

Service Nah beim Kunden.

Bundesweiter Werkskundendienst für minimale Ausfallzeiten. Für schnelle und unkomplizierte erforderliche Wartungs- und Reparaturarbeiten vor Ort bietet PEWO ein enges Netz an regional ansässigen Servicetechnikern in ganz Deutschland, Österreich und Schweiz. Geschultes Fachpersonal mit großer Anwendungs- und Systemerfahrung. Zentrallager garantiert schnellen Zugang zu Original-Ersatzteilen.

Weitere Informationen zum PEWO Werkskundendienst >


Anwendungen Unsere Fernwärmestationen in komplexen Systemen.

Netzerweiterung für Fernwärmeanschluss in Wohnungen

Neuruppin - Dezentrales Energiekonzept für Mehrfamilienhäuser

Diese Stadt heizt mit Abwärme - Dampfauskopplung in Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel - Fallstudie zur Technik einer Anlage mit Dampfauskopplung

Kaltnetz am Genfersee

Genfer See - Bergsee als Heizmedium für 3.000 Haushalte

Eisspeicher und Sonne

Frankfurt / Parkstadt Unterliederbach - Erneuerbare Energie mit Solar-Ertragserhöhung, Eisspeicher und mehr. Senkung des Energieverbrauchs auf die Spitze getrieben.


System Wir denken ganzheitlich.

Für eine effiziente Wärmeenergienutzung sind neben leistungsfähigen Kompaktstationen objektbezogen geplante Wärmeverteilsysteme und eine einfach zu bedienende und verständliche Leittechnik mit Monitoring und Visulisierung von großem Nutzen. PEWO unterstützt Sie bei der Planung Ihres individuellen Wärmeübergabe- und Wärmeverteilsystems. Die passende Regelung und internetbasierte Software für stellen wir Ihnen für Ihre Bedürfnisse bereit.


Kundenbetreuung

Bei Fragen zu Produkten, Anfragen und Auftragsstatus:

+49 3571 4898-300

kundenbetreuung@pewo.de

Werkskundendienst

Technische Hilfestellung für PEWO-Anlagen:

+49 3571 4898-330

service@pewo.de

Ersatzteile

Bei Fragen zu Ersatzteilen und Ersatzteilbestellungen:

+49 3571 4898-332

ersatzteile@pewo.de


Besuchen Sie uns auf