Pewo Logo

pewoAqua C

Trinkwassererwärmer im Durchflusssystem. Individuell konstruierbar nach den Anforderungen des Objekts.

Die pewoAqua C Trinkwassererwärmungsstation fasst Durchflusssysteme, die anhand der individuellen objektbezogenen Kundenanforderungen geplant und industriell gefertigt werden, zusammen. Die industrielle Fertigung ermöglicht eine unkomplizierte und schnelle Installation vor Ort.

pewoAqua DC40 D-P und pewoAqua DC80 D-P, individuell konstruierte Trinkwassererwärmer mit elektronischer Regelung
Abb.: pewoAqua DC40 D-P und pewoAqua DC80 D-P, individuell konstruierte Trinkwassererwärmer mit elektronischer Regelung


Funktion

Die pewoAqua C erwärmt das Trinkwasser im hygienischen Durchflussprinzip. Die TWE-Regelung erfolgt mittels Pumpe.


Weitere Trinkwassererwärmer

pewoAqua S25 TFS D-V

Zentrale Frischwasserstation für bedarfsgerechte Trinkwassererwärmung im Durchflussprinzip mit thermostatischer Regelung.

DN 25, PN 10, 70 kW

pewoAqua L V (elektronisch)

Speicherladesystem für zentrale Trinkwassererwärmung mit elektronischer Regelung und Regelventil. Für Systeme mit Differenzdruck.

DN 32, PN 25, 200 kW

pewoAqua C50 LegioNo

Zentraler Trinkwassererwärmer mit permanenter thermischer Desinfektion zum Schutz vor Legionellen. Durchflussprinzip mit elektronischer Regelung.

DN 50, PN 16, 700 kW

Alle Trinkwassererwärmer >


Beschreibung

pewoAqua C Trinkwassererwärmer können als zentrale Anlagen angeschlossen werden. Die Übergabe der Wärmeenergie für die Trinkwasserversorgung erfolgt in Gebäuden und Wohnkomplexen ab 400 Wohneinheiten. Für besonders hohe hygienische Anforderungen (z.B. in Kliniken oder Hotels) kann für die Vorbeugung von Befall durch Legionellen und weiteren Krankheitserregern die Technologie LegioNo® zur permanenten thermischen Desinfektion angeschlossen werden (siehe pewoAqua C LegioNo).

Die Anlagen werden mit einem DDC-Regler ausgestattet. In Verbindung mit der PEWO Leittechnik kann die Trinkwasserversorgung an den Wärmebedarf angepasst und optimiert werden.

Die pewoAqua C Station erzeugt Trinkwarmwasser im hygienischen Durchflussprinzip. Zum Einsatz kommt eine drehzahlgeregelte Hocheffizienzpumpe.

Die Warmwasserregelung erfolgt ohne bewegliche Teile im Trinkwasser. Als Wärmequelle dient Heizwasser, welches über Edelstahl-Plattenwärmeübertrager das Trinkwasser bedarfsweise erwärmt. Als Wärmeerzeuger können multivalente Energieträger angeschlossen werden, z.B. Solar, Wärmepumpe, Festbrennstoff, Gas, Fernwärme.  

Optional: Mittels 3-Wege-Umschaltventil kann der Heizwasserrücklauf in mehrere Temperaturzonen eines Pufferspeichers eingeschichtet werden.

Die elektronische Regelung ermöglicht verschiedene Betriebsweisen, Schnittstellen für Einbindungen in bestehenden GA-Systeme sowie eine optionale Internet-Visualisierung. Die Nachrüstung an bereits vorhandene Pufferspeicher oder Heizungssysteme ist möglich. Der Trinkwassererwärmer pewoAqua C erfüllt sämtliche Verordnungen und Richtlinien der DVGW 551.


Technische Daten

Wärmenetz bei ΔT = 40K
Nennweite ab DN 50
Betriebstemperatur max. 95 °C (110 °C auf Anfrage)
Nenndruck max. PN 10 (PN 16 auf Anfrage)
Volumenstrom ab 10,5 m3/h
Regelung DDC-Regler
TWE bei 10-60 °C
Nennweite ab DN 50
Betriebstemperatur max. 90 °C
Nenndruck PN 10
Zapfmenge bei 38 °C ab 144 l/min.
Leistung ab 400 kW
Regelung Pumpe / Pumpe und Mischer
Prinzip Durchflussprinzip
Regelung  
Regelung DDC-Regler
Konstruktion  
Rohr geschweißt
Wärmedämmung PUR

Tags: 

Kundenbetreuung

Bei Fragen zu Produkten, Anfragen und Auftragsstatus:

+49 3571 4898-300

kundenbetreuung@pewo.de

Service

Technische Hilfestellung für PEWO-Anlagen:

+49 3571 4898-330

service@pewo.de

Ersatzteile

Bei Fragen zu Ersatzteilen und Ersatzteilbestellungen:

+49 3571 4898-332

ersatzteile@pewo.de