PEWO veröffentlicht erfolgreichen Jahresabschluss 2014

Pressemitteilung - Bilanzveröffentlichung 2014

PEWO Energietechnik GmbH hat ihren Umsatz 2014 gesteigert und schreibt trotz schwieriger Marktlage schwarze Zahlen. Das Unternehmen stellte seinen Jahresabschluss 2014 auf einer Pressekonferenz vor. Umsatz und Gesamtleistung stiegen somit innerhalb eines Jahres um fast neun Prozent.

Die PEWO Energietechnik GmbH hat ihren Umsatz 2014 erneut gesteigert und schreibt trotz schwieriger Marktlage wiederum schwarze Zahlen. Das Unternehmen stellte seinen Jahresabschluss 2014 am Donnerstag, 26. März 2015, auf einer Pressekonferenz vor. Demnach beträgt der Umsatz 2014 38,6 Mio. Euro gegenüber 35,6 Mio. Euro im Vorjahr. Umsatz und Gesamtleistung stiegen somit innerhalb eines Jahres um fast neun Prozent. Die Gewinnrechnung weist ein operatives Ergebnis von 2,03 Mio. Euro aus (weitere Zahlen im Anhang der Pressemitteilung als Download).

Der Hersteller von energieeffizienten Anlagen für Heizsysteme und Wärmenetze erwirtschaftete im Vorjahr seinen Gewinn entgegen der Marktsituation, die vor allem im vierten Quartal von einem deutlichen Nachfragerückgang in der Heizbranche gekennzeichnet war. „Es war für uns ein erfolgreiches und anstrengendes Jahr. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei PEWO brachte es Umstellungen in allen Bereichen“, sagte Gescha?ftsführer Peter Gautsch bei der Vorstellung des Jahresergebnisses. Das Unternehmen hatte seine Produktionskapazität durch Investitionen in Höhe von 12 Mio. Euro erst kurz zuvor nahezu verdoppelt. Durch den Umzug ganzer Produktionsbereiche am Standort und die Aufstockung des Personals verringerte sich der Ertrag gegenüber den Vorjahren. „Wir haben aber gezeigt, dass man investieren kann, ohne Verluste zu machen“, so Peter Gautsch.

Das Wachstum gegen den Trend in der Heizungsbranche zeigt, dass PEWO als innovatives Technologie-unternehmen langfristig wettbewerbsfähig aufgestellt ist. Das inhabergeführte Familienunternehmen ist dabei nicht nur rentabel sondern zeigt in seiner Bilanz eine gesunde Kapitalstruktur. So ist das Anlagevermögen fast vollständig vom Eigenkapital gedeckt. PEWO-Gründer und Geschäftsführer Egbert Petrick erinnerte bei der Vorstellung der Jahresbilanz daran, dass die Eigentümerstruktur Arbeitsplätze am Standort sichert: „Wenn wir so wie in all den letzten Jahren stabile Gewinne machen, dann verbleiben sie im Unternehmen und stehen für Investitionen, Forschung und Entwicklung und weiteres Wachstum zur Verfügung.“

Mitarbeiterzahl um 50 Prozent gestiegen

Die Zahl der Beschäftigten bei der PEWO Energietechnik GmbH ist seit 2012 um fast 50 Prozent gestiegen. Arbeiteten damals 192 Mitarbeiter am Sitz des Unternehmens im sächsischen Elsterheide, so sind es im März 2015 bereits 278. Mit weiteren Tochterunternehmen im europäischen Ausland sind es sogar über 300 Mitarbeiter. Die PEWO Energietechnik bildet zur Zeit 15 Lehrlinge aus. Im Herbst werden vier neue beginnen, als Konstruktionsmechaniker und Mechatroniker.

Seit genau einem Jahr betreibt PEWO als einziges Unternehmen der Region einen Betriebskindergarten, dessen naturnahes Konzept gut angenommen wird. Zur Zeit besuchen ihn zehn Kinder, davon sind fünf jünger als 3 Jahre. Zwei Erzieher und eine Erzieherin sorgen für die Betreuung der Kinder.

Auftragsrekord im ersten Quartal 2015

Im zu Ende gehenden ersten Quartal 2015 verzeichnet PEWO einen Rekord beim Auftragseingang. Die aufgrund der Bedingungen im Baugewerbe traditionell schwächeren ersten Monate brachten bereits ein Plus bei den Bestellungen von 3,2 Millionen Euro oder fast 50 Prozent. Damit erscheinen die Ziele für dieses Jahr äußerst realistisch: Der Umsatz soll erstmals deutlich über 40 Mio. Euro liegen. Die Produktivität und somit auch die Rentabilität sollen weiter steigen. Zu den wichtigsten Maßnahmen gehört die Einführung neuer Prozesse zum innerbetrieblichen Wissensmanagement. Im Interesse der Kunden hatte PEWO in den letzten Monaten bereits seine Vertriebs-, Planungs- und Service-Prozesse auf den Prüfstand gestellt.


PEWO-Pressemitteilung 2015

Kategorien: 
Tags: 

Kundenbetreuung

Bei Fragen zu Produkten, Anfragen und Auftragsstatus:

+49 3571 4898-300

kundenbetreuung@pewo.de

Werkskundendienst

Technische Hilfestellung für PEWO-Anlagen:

+49 3571 4898-330

service@pewo.de

Ersatzteile

Bei Fragen zu Ersatzteilen und Ersatzteilbestellungen:

+49 3571 4898-332

ersatzteile@pewo.de


Besuchen Sie uns auf