Trinkwassererwärmung, doppelt sicher vor Legionellen

Vivantes-Klinikum Berlin-Friedrichshain

#Trinkwassererwärmer#thermische Desinfektion#Legionellenschutz

In Krankenhäusern wird der Legionellenschutz beim Trinkwarmwasser besonders ernst genommen. Aber es geht auch um Ausfallsicherheit. Deshalb sind redundante Systeme vonnöten. Legionellensichere Trinkwassererwärmer in doppelter Ausführung – in einem Berliner Krankenhaus konnte PEWO zweimal zeigen, was es zu leisten vermag.


Key Facts

Name und Ort

Vivantes-Klinikum, Landsberger Allee 49, Berlin- Friedrichshain

Charakteristika
  • Erweiterungsneubau (zwei neue Kliniken mit Bettenhaus)
  • Sanierung eines Funktionsgebäudes
     
Herausforderungen

Redundante Ausführung aller Anlagen (Pionierprojekt)

Beteiligte Unternehmen
  • Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Welf Weinstock, Berlin (Planung)
  • Vivantes Service GmbH (Ausführung, Auftraggeber)
Lieferumfang PEWO
  • Planungsunterstützung
  • Drei individuelle Übergabestationen CAD-M
  • Heizungsverteiler Split H
  • Netzpumpenmodul NP
  • Drei individuelle Trinkwassererwärmer Aqua C2; davon eine als Zwillingsanlage (800 kW Wärmeleistung)
  • Drei Pufferspeicher
  • Einbindung in die Gebäudeleittechnik
Ausführungszeitraum

2013 bis 2019 (je nach Baufortschritt)

Für die drei Gebäudekomplexe – zwei neue Klinikgebäude mitsamt OP-Trakten und Bettenhäusern sowie ein saniertes Funktionsgebäude – lieferte PEWO die gesamte Heizungs- und Trinkwassertechnik – ab Fernwärme-Anschluss. Bei allen Anlagen handelte es sich um individuell ausgelegte Sonderanfertigungen. Die eigentliche Herausforderung aber stellten die Trinkwassererwärmer dar – vor allem jenes der drei Systeme, das aus Sicherheitsgründen redundant auszuführen war: Fällt ein System aus, muss das andere automatisch sofort einspringen. Dass PEWO hier liefern konnte, gab den Ausschlag.

Das verantwortliche Planungsbüro entschied sich nach Prüfung aller Angebote für das von PEWO, weil es als das sicherste erschien. Erstens überzeugte das spezielle Prinzip der thermischen Desinfektion. Zweitens überzeugte das modulare Bauprinzip der Anlagen. Es wurde deutlich, dass damit großer systemischer Spielraum bei der individuellen Auslegung bestand, enorm leistungsstarke und verlässliche redundante Ausführung inbegriffen.

Zudem zählte, dass PEWO nicht nur die Trinkwassererwärmer, sondern die gesamte Wärmetechnik aus einer Hand liefern konnte, was ein harmonisches Miteinander aller Anlagen versprach. Zum Schluss kam noch ein erprobtes Regelungssystem hinzu, das sich problemlos in die GLT einzubinden versprach. Nach dem Praxistest war klar, dass es funktioniert.

Für Redundanz und doppelte Leistung

Zwillings-Trinkwassererwärmer mit Legionellenschutz

Verwendete Produkte

Unter anderem die nachfolgend aufgeführten Produkte kamen bei dem Projekt zur
Anwendung:

Split H
Split H-icon

Split H

bis 40.000 kWbis DN 300PN 16frei konfigurierbarmax. 110 °C

Verteiler der Kategorie Split H sind leistungsstarke, modular konfigurierbare Anlagen zur Wärmeverteilung

Mehr erfahren
NP Netzpumpenmodule
NP Netzpumpenmodule-icon

NP Netzpumpenmodule

bis 230 kW (20 k Spreizung) bei 9 m Restförderhöhebis DN 50PN 10ungemischt/gemischtbis max. 100 °C

Serielle Netzpumpenmodule

Mehr erfahren
Aqua C2
Aqua C2-icon
Aqua C2-icon

Aqua C2

bis 800 kWbis DN 50

Die Trinkwassererwärmungsanlagen mit patentiertem Legionellenschutz

Mehr erfahren
CAD M
CAD M-icon
CAD M-icon

CAD M

bis 250 kWDN 32/40PN 16/25bis 5 Heizkreisemax. 140 °C8 - 20 Personen

Leistungsstarke Übergabestation für größere Mehrfamilienhäuser und Nutzgebäude

Mehr erfahren