Solo für Wohnungsstationen

Einliegerwohnungen der Elbphilharmonie Hamburg

#Wohnungsstationen#Kühlung

An der Elbphilharmonie in Hamburg ist rein gar nichts von der Stange: weder die Akustik, noch die Architektur. Die Exklusivität erstreckt sich bis in die Wärmetechnik. Höchst individuell sind auch die 40 Einliegerwohnungen zugeschnitten, die es im Gebäude gibt. PEWO durfte sie mit Wohnungsstationen ausstatten, die platzbedingt ebenfalls maßgeschneidert sein mussten. Die Aufgabe wurde gemeistert.


Key Facts

Name und Ort

Elbphilharmonie Hamburg

Charakteristika
  • Individuell zugeschnittene Einliegerwohnungen
  • 40 Wohneinheiten
Herausforderungen
  • Umfangreiche Technik in extrem kleinem Bauvolumen
  • Jede Wohnungsstation individuell in Abmessungen und Wärmeleistung
Beteiligte Unternehmen
  • GGG Chemnitz (Ausführung, Auftraggeber)
  • Ingenieurbüro Mittenzwei, Werdau (Bauplanung)
  • Prof. Dr. Scheibe Ingenieur-GmbH, Chemnitz (Planung Gebäudewärme)
Lieferumfang PEWO
  • Planungsunterstützung
  • 41 Wohnungsstationen Therm T 4L 
    Sonderanfertigungen, Wärmeleistung von 1 kW bis   40 kW
Ausführungszeitraum

2017

Keine der 40 Wohnungen gleicht der anderen, weder in Größe noch im Grundriss. Bei der Gebäudewärme hatten sich die Planer für eine dezentrale Lösung entschieden. Dabei war auch der Platz für die Wohnungsstationen in jedem Fall äußerst knapp bemessen – und das in stets anderen Abmessungen. Dabei durfte es nicht einmal einfache, sprich: leichter komprimierbare Technik sein. Weil die Wohnungen auch an ein Kühlsystem angeschlossen werden sollten, mussten im Gegenteil aufwendige Vierleiter-Stationen zum Einsatz kommen.

Eine weitere Komplikation trat hinzu: eine extrem geringe Temperaturspreizung zwischen Vor- und Rücklauf (38°C / 36 °C), die sich aus der zusätzlichen Kühlfunktion der Fußbodenheizkreisläufe ableitete. Bekanntlich treibt so etwas die Energieeffizienz in den Keller. Durch extrem leistungsstarke Platten-Wärmeübertrager lässt sich das Problem einfangen, doch gerade sie brauchen sehr viel Platz, den es hier nicht gab.

Eigentlich waren schon Angebote anderer Hersteller eingeholt worden. Aber dann zeigte sich, dass jedes von ihnen in irgendeinem der Fälle (oder in mehreren) an seine Grenzen kam. Das Baukastensystem von PEWO hingegen konnte hier zeigen, was es wert ist. Die Rahmenbedingungen führten dazu, dass die Therm T 4L für die "Elphi" quasi noch einmal neu entworfen wurde – aber eben im Rahmen des Systems, was den Aufwand auf vertretbarem Niveau hielt. In den meisten Fällen lief es auf Wohnungsstationen in Gestalt sehr schlanker und bis zu 2,50 Meter hoher Türme hinaus.

Turmartige Wohnungsstation für die Elbphilharmonie

Verwendete Produkte

Unter anderem die nachfolgend aufgeführten Produkte kamen bei dem Projekt zur
Anwendung:

Therm T 4L
Therm T 4L-icon
Therm T 4L-icon

Therm T 4L

bis 56 kW18 mmbis zu 2 Heizkreisemax. 90 °C

Die Wohnungsstation mit einem Hoch- und einem Niedertemperaturkreis

Mehr erfahren