Klimalösungen

Klima-
lösungen

Wärmetechnik trifft auf Netzwissen

Effiziente Wärmenetze sind von entscheidender Bedeutung für die Energiewende in der Gebäudewärme. Mit unserer innovativen Technik zur Übergabe und Verteilung kommen sie endlich in der Breite an: in der Stadt und auf dem Land, in Einfamilienhäusern, Quartieren und Gewerbeimmobilien. Dabei steht PEWO für ganzheitliche Klimalösungen, in die neben den passenden Produkten fundiertes Wissen zu Wärmenetzen aller Art sowie Erfahrung aus tausenden erfolgreich abgeschlossenen Projekten einfließen.

Die PEWO Welt

Erkunden Sie die PEWO Welt. Wählen Sie eines der drei Haupthemen aus und erfahren Sie mehr zu den verschiedenen Wärmenetzen.

Demo wird geladen...

Unsere Klimalösungen

PEWO bietet praxisbewährte Lösungen für verschiedenste Szenarien rund um das Thema Gebäudewärme. Sie planen, ein Nahwärmenetz für ein neues Wohnquartier aufzubauen? Industrielle Abwärme ins Netz einspeisen? Oder suchen nach einer besonders hygienischen und effizienten Technologie für die Trinkwassererwärmung? Hier erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen – einschließlich konkreter Beispiele zu den einzelnen Themen.

Nahwärme

Nahwärme

Ob in der Stadt oder auf dem Land: Nahwärmesysteme gehören zu den effizientesten Lösungen für die Gebäudewärme. Das gilt vor allem dann, wenn regenerative Energien genutzt werden können und wenn die Wege zwischen Heizzentrale und Abnehmern vergleichsweise kurz sind.

Fernwärme

Fernwärme

Für die flächendeckende Bereitstellung von Gebäudewärme gibt es keine effizientere Lösung als Fernwärmenetze. Das gilt besonders im urbanen Raum mit seiner hohen Bebauungsdichte. Darüber hinaus bietet Fernwärme gute Voraussetzungen für den Einsatz regenerativer Wärmequellen.

Trinkwassererwärmung

Trinkwassererwärmung

Bei der Auswahl der passenden Technik für die Trinkwassererwärmung stehen zwei Kriterien im Mittelpunkt: Effizienz und Hygiene. Bauherren stehen hier vor der Herausforderung, eine Lösung zu erarbeiten, die den Technischen Anschlussbedingungen des örtlichen Versorgers wie auch der Trinkwasserverordnung entspricht.

Fernkälte

Fernkälte

Behörden, Krankenhäuser, Pflegeheime, Hotels und Museen – alle diese Gebäudetypen brauchen im Sommer Kühlung. Dazu kommen Abnehmer, die ohne ganzjährige Kälteversorgung überhaupt nicht arbeiten könnten, z. B. Rechenzentren, Forschungslabors, Lebensmittelmärkte, Lebens- und Arzneimittelproduktion.

Wohngebäude

Wohngebäude

Bei der Wohnungsversorgung sind viele Kriterien zu berücksichtigen: Handelt es sich um einen Altbau oder einen Neubau? Kann das Gebäude an ein Wärmenetz angeschlossen werden? Wie viel Platz steht für Anlagentechnik zur Verfügung? Erfolgt die Trinkwassererwärmung zentral oder dezentral?

Wohnquartiere

Wohnquartiere

Wohnquartiere mit ihrer hohen Gebäudedichte auf vergleichsweise engem Raum eignen sich ideal zur Umsetzung moderner Gebäudewärmekonzepte. Dabei funktioniert die Zentrale im besten Fall wie ein Hub, in dem verschiedene Medien zusammenlaufen und gebündelt werden.

Industrielle Abwärme

Industrielle Abwärme

Industrielle Abwärme ging früher zumeist ungenutzt in die Luft. Heute ist sie ein wichtiger Baustein innovativer Gebäudewärmekonzepte und Teil der kommunalen Wärmeplanung. Voraussetzung für die Nutzung ist eine ausgeklügelte Übergabe- und Verteiltechnik.

Gewerbeimmobilien

Gewerbeimmobilien

Ob Bürokomplex, Hotel, Klinik oder Schwimmhalle – charakteristisch für Gewerbeimmobilien ist die Vielfalt der Nutzungsarten. Aus ihr leiten sich sehr unterschiedliche Anforderungen an Heizung, Kühlung und Trinkwarmwasser ab.